Wir sind spezialisiert auf die neurologische Frührehabilitation bei Schädel-Hirn-Verletzungen.

 

Besuche in unserem Haus – Corona-Virus (Stand: 01.09.21)

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Angehörige und Besucher,

ab Mittwoch, 01.09.21 gilt folgende vorläufige Besuchsregelung:

 

 

Neue Zugangsvoraussetzungen:

Zukünftig muss bei Besuchen im Haus keine telefonische Anmeldung mehr stattfinden.

Ausnahme davon: Bleibt der Wunsch nach einem Arztgespräch, oder mit unserer Sozialberatung oder Neuropsychologie nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt zu uns auf: 07326-9608-116.


1. Zugang ohne vorherige Testung möglich:

a.     Bei vollständigem Impfschutz (2-fach Impfung, die letzte Impfung muss vor mindestens 14 Tagen erfolgt sein):
Nachweis durch einmaliges Vorlegen des Impfpasses im Original bzw. Vorzeigen des digitalen Impfpass in den Apps Corona-Warn oder CovPass.

b.     Genesene nach einer überstandenen COVID-19-Erkrankung mit einer Erstimpfung:
Einmaliger Nachweis durch PCR-Test-Resultat sowie Vorlegen des Impfpasses im Original bzw. Vorzeigen des digitalen Impfpass in den Apps Corona-Warn oder CovPass.

c.     Genesene nach einer überstandenen COVID-19-Erkrankung vor weniger als 6 Monaten: Einmaliger Nachweis durch Genesenzertifikat

 2. Zugang nur mit vorheriger Testung gestattet:

a.     Genesene ohne Erstimpfung

b.     Nicht-geimpfte Personen

Alle unter 2. genannten Personen können sich wie folgt testen lassen:

  • Sie haben einen aktuellen PCR-Test (nicht älter als 48 Std)
  • Sie einen aktuellen Antigen Schnelltest (nicht älter als 24h)

Beachten Sie bitte: Wir akzeptieren nur Tests von Ärzten oder Apotheken. Alternativ bieten wir Ihnen montags oder donnerstags einen Antigen-Schnelltest bei uns im Hause an.

Als Klinik sind wir nach wie vor verpflichtet, Ihren Besuch zu erfassen. Ein Besuch kann nur stattfinden, wenn Sie gesund sind. Dies bestätigen Sie im beigelegten Erfassungsbogen mit Ihrer Unterschrift. Bitte bringen Sie diesen ausgefüllt zum Besuch mit.
Nach wie vor gilt für alle Besucher:innen unseres Hauses eine FFP2-Maskenpflicht. 

 

 

Bundesweit schränken die Maßnahmen zur Bekämpfung des sog. COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) das öffentliche Leben nach wie vor noch ein.

Die aktuell für uns geltenden Regelungen des Landes Baden-Württemberg für unser Fachkrankenhaus finden Sie hier.

 

Dort gibt es u.a. auch die Möglichkeit, einem sog. Chatbot („COREY“, rechts unten auf der Seite) gezielte Fragen zu stellen.

 

Im Rahmen der allgemeinen Schutzmaßnahmen sind während der Pandemie besonders schutzbedürftig: 

1. Unsere Patientinnen und Patienten, die ausnahmslos alle zu den vulnerablen Personen gehören.

2. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die für die Versorgung der Kranken dringlich weiter benötigt werden.

Das SRH Fachkrankenhaus Neresheim ist permanent bestrebt, unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen für unsere Patient:innen auch unter diesen erschwerten Bedingungen Besuche zuzulassen.

 
Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir den Umgang/Kontakt mit Ihren Angehörigen zu Beginn noch begleiten müssen.

Im Folgenden informieren wir Sie darüber, wie die Besuchsregelung aktuell  ausgestaltet ist.

 

Rahmenbedingungen

-          Unsere Besuchsmöglichkeiten sind montags bis freitags jeweils zwischen 13 und 15:45 Uhr (letzte Zutrittsmöglichkeit), samstags können Besuche zwischen 10 und 15:45 Uhr (letzte Zutrittsmöglichkeit) stattfinden.

-          Alle Besucherinnen und Besucher am FKNe haben an allen Besuchstagen um 16 Uhr das Haus wieder zu verlassen.

-          Sollten Sie das erste Mal in unserem Haus sein, werden Sie von Mitarbeiter:innen auf die jeweilige Station begleitet.   .

-          Entsprechend der in unserem Haus geltenden Regelungen dürfen maximal 2 Angehörige pro Besuch kommen. Das Mindestalter der Besucher liegt bei 12 Jahren. Für den ersten Besuch ist es notwendig, dass es sich dabei um den gesetzlichen Betreuer/Bevollmächtigten handelt, da wir gerne an diesem Termin auch ein Gespräch mit dem behandelnden Arzt planen möchten, um medizinische Inhalte zu besprechen.

-          Sie dürfen mit Ihrem Patienten ggf in einen unserer Aufenthaltsräume oder auch in den Garten gehen (falls keine Hygienevorschriften dagegensprechen). Sprechen dies jeweils mit der Pflegekraft auf Station ab.

-          Bitte vermeiden Sie in 2-Bett-Zimmern Kontakte zum Bettnachbarn.

 

Organisation

-          Als Besucher parken Sie auf den Besucherparkplätzen gegenüber der Klinik (Kösinger Str.11). Sie klingeln am Haupteingang, werden dort abgeholt und zuletzt auch wieder dorthin gebracht.

-          Bitte erkundigen Sie sich vor Ihrem Besuchstermin bei der entsprechenden Station, ob Ihr Angehöriger frische Wäsche / Hygieneartikel etc. benötigt. Sie erreichen die Station 1 unter der Rufnummer 07326 9608 -310, die Station 2 unter der Durchwahl -340 und die Station 3 unter der Durchwahl -370.

 

Hygienebedingungen

Da eine mögliche Infektion immer von außen in eine Klinik kommt, müssen wir entsprechende Schutzmaßnahmen zum Wohle Ihrer Angehörigen einhalten. Ein Besuch auf Station kann erst erfolgen, wenn Sie zuvor in die Hygienebedingungen unseres Hauses eingewiesen worden sind.

-     Während des Besuchs tragen Sie die gesamte Zeit eine von uns gestellte FFP2-Maske.

-     Zu Beginn und am Ende führen Sie bitte eine Desinfektion der Hände in unserem Eingangsbereich durch.

-     Bitte halten Sie während des Besuchs den gebotenen Mindestabstand von 1,5m zu unseren Mitarbeiter:innen ein.

-     Aufgrund der speziellen Krankheitssituation unserer Patienten gehen wir über die vom Land vorgegeben Regelungen hinaus und lassen folgendes Vorgehen zu:

o    Sie dürfen näher als 1,5 m an Ihren Angehörigen herantreten, ihn am Arm berühren, streicheln und ihm die Hand geben.

o    Von Umarmungen und Kontakte im Gesichtsbereich ist Abstand zu nehmen.

o    Bitte führen Sie zu Beginn und am Ende der Kontaktphase noch im Patientenzimmer eine erneute Händedesinfektion durch.

 

-    Bitte sehen Sie aus Gründen des Infektionsschutzes davon ab, Pflanzen und Blumensträuße mitzubringen.

-          Wenn Sie für Ihren Angehörigen Speisen und Getränke mitbringen wollen:

o    Sprechen Sie sich vorher bitte mit dem behandelnden Arzt ab, Speisen und Getränke dürfen erst nach ärztlicher Freigabe für den Patienten verabreicht werden

o    Melden Sie sich bei Ihrem Besuch auf Station bitte bei den Pflegekräften wegen der Aufbewahrung der Lebensmittel

o    Es dürfen nur industriell hergestellte Lebensmittel mitgebracht werden  (nichts Selbstgekochtes), das Verfallsdatum muss deutlich zu erkennen und darf nicht abgelaufen sein. Die Lebensmittel müssen sich noch in der Originalverpackung befinden. Speisen und Getränke sollten nur in der Menge mitgebracht werden, dass diese bis zum nächsten Besuch ausreichen

o    Alle Lebensmittel mit geöffneter Verpackung müssen mit dem aktuellen Anbruchdatum versehen und innerhalb von 24 Stunden ab Anbruchdatum verzehrt/aufgebraucht werden

o    Alle mitgebrachten Speisen und Getränke dürfen nicht offen aufbewahrt werden.

-          Unsere Mitarbeiter:innen werden Sie gerne bei allem unterstützen.

 

Ausnahmen von diesen Regelungen können nur vor der ärztlichen Leitung oder der Geschäftsführung genehmigt werden.

 

Folgende Sprechzeit und Telefonnummer haben wir für Sie eingerichtet, wenn Sie eine dringliche Frage an unsere behandelnden Ärzte haben:

-       Mo. bis Fr.  14:30 bis 15:30 Uhr: Tel. 07326/ 9608-210

 

Unser Empfang ist wie folgt für Sie da:

-       Mo. bis So. 10:00 bis 16:00 Uhr: Tel. 07326/ 9608-0

Diese Regelung gilt bis auf weiteres und wird je nach Einschätzung des Robert-Koch-Instituts, der jeweiligen Behörden und Gesundheitsämter entsprechend angepasst. 

 

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.
Ihre Krankenhausleitung