Erweiterungsbau Neurologische Frührehabilitation Phase B

23.08.2018

Der Erweiterungsbau am SRH Fachkrankenhaus Neresheim nimmt Formen an.


(l.n.r.) R. Kohler (Geschäftsführer ADK-Modulraum GmbH), T. Häfele (Bürgermeister Stadt Neresheim), M. Mielsch (Prokuristin SRH Fachkrankenhaus Neresheim), V. Gribov (Leitender Oberarzt der Intensivstation SRH Fachkrankenhaus Neresheim)

Nachdem im Februar diesen Jahres mit den Erweiterungsbauarbeiten am SRH Fachkrankenhaus begonnen wurde, kommt das Projekt nun in die heiße Phase. Nachdem das 2. Untergeschoss in den letzten Wochen fertiggestellt wurde, rückte in der vergangenen Woche das Neresheimer Unternehmen ADK an. Der Modulbauer hat in den letzten Wochen in seiner Fertigungshalle im Gewerbegebiet den neuen Gebäudeteil vorgefertigt und begann am vergangenen Montag, den 20.08., mit der Auslieferung und Aufstellung der Raummodule für das Krankenhaus. Im Laufe der vergangenen Woche wurden in Kooperation mit einem spezialisierten Schwerlast- und Logistikunternehmen die 26 Module vor Ort montiert und an das Bestandsgebäude angeschlossen. Das größte Einzelmodul bringt bei 13,69 Metern Länge und 6,1 Metern Breite rund 40 Tonnen auf die Waage. In der Summe entstand im Laufe der Woche ein Anbau mit einem Gewicht von rund 725 Tonnen. Natürlich zog das Spektakel eine Reihe interessierter Bürger an, auch  Bürgermeister Hr. Häfele überzeugte sich zusammen mit Hr. Kohler, Geschäftsführer von ADK, Fr. Mielsch, Prokuristin, Verwaltungs- und Pflegedienstleiterin des Krankenhauses, und Hr.. Gribov, leitender Oberarzt der Intensivstation, vom Baufortschritt.

Über den Aufbau der Module am SRH Fachkrankenhaus Neresheim berichtete die Heidenheimer Zeitung in einem Online-Artikel und einer Bilderstrecke, die Sie hier nachlesen können. Dazu finden Sie ein Video vom Aufbau, der vom Projektleiter der ADK Modulraum GmbH A. Vaas erläutert wird.